Sie sind hier

Bildung

Bildungsprojekte eröffnen bessere berufliche Perspektiven. Und stärken damit abgelegene Bergregionen.

Der Weg verbaut Menschen aus dem Berggebiet oft das Ziel. Wenn sie weit reisen müssen, um eine Aus- oder Weiterbildung in Angriff zu nehmen, bleibt es nicht selten beim Wunsch, eine solche zu absolvieren. Ob Jungunternehmerkurs, Weiterbildung im Bereich Informatik, Imkerschule oder Ausstattung von Schulungsräumen: Angebote im Berggebiet verbessern die beruflichen Chancen der Menschen vor Ort und fördern den Unternehmergeist.
 

Unterstützung für Bildungsinstitutionen

Die Schweizer Berghilfe kann verschiedenste Projekte im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung unterstützen. Ausgeschlossen sind aber grundsätzlich Bildungsangebote mit staatlichem Gesetzesauftrag – zum Beispiel die Angebote einer öffentlichen Schule.
 

Projekte mit guten Chancen auf Unterstützung

  • verbessern das regionale Aus- und Weiterbildungsangebot.
  • bauen Kompetenzen im Bereich Unternehmertum auf.
  • stärken bestehende Anbieter oder siedeln neue an.

Projekte mit geringeren Chancen auf Unterstützung

  • haben die Erfüllung eines gesetzlichen Auftrags zum Ziel.
  • werden durch eine staatliche Trägerschaft verantwortet.
  • liegen nicht in einer Bergzone, beziehungsweise nicht im Sömmerungsgebiet.

Beiträge an Ausbildungskosten

Die Schweizer Berghilfe unterstützt auch erwachsene Menschen, die eine Aus- oder Weiterbildung absolvieren möchten. Entscheidend dabei ist, dass die betroffene Person durch diese Aus- oder Weiterbildung ihre Existenzgrundlage im Berggebiet verbessern kann.
 

Aus-/Weiterbildungen mit guten Chancen auf Unterstützung

  • stärken im Berggebiet benötigte Fähigkeiten.
  • verfolgen das Ziel, dass ein Nebenerwerb erwirtschaftet werden kann.

Aus-/Weiterbildungen mit geringeren Chancen auf Unterstützung

  • fördern Fähigkeiten, die im Berggebiet keine Anwendung finden.
  • finden im Rahmen der obligatorischen Schulzeit oder einer Erstausbildung statt.

Bernadette Fedier

Verein Urner Bienenfreunde, Silenen/UR

«Damit wir unseren Lernbienenstand als Kompetenzzentrum benutzen können, mussten wir das Vereinslokal an die Strom- und Wasserversorgung anschliessen. Dort können wir jetzt die Einführungskurse für Jungimker und die Weiterbildungskurse für die Bienenhalter durchführen.»
Bernadette Fedier, Präsidentin.

Rita Roos

Bergbauernbetrieb, Hergiswil/LU

«Ich arbeite gerne mit jungen Menschen. Dank der mehrjährigen praxisbegleitenden Weiterbildung kann ich zuhause Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen professionell betreuen und ihnen wieder Halt geben.»
Rita Roos, Bergbäuerin.

 

 

 

 

Infobroschüre Bildung

Berghilfe Info Gewerbe

Bildungsprojekte eröffnen bessere berufliche Perspektiven. Und stärken damit abgelegene Bergregionen. Deshalb unterstützt die Schweizer Berghilfe Projekte aus dem Bereich Bildung. Die wichtigsten Informationen zur Unterstützungspolitik finden Sie in der Infobroschüre.

Wünschen Sie die Infobroschüre in Papierform? Dann melden Sie sich bitte unter bildung@berghilfe.ch.

Haben Sie weitere Fragen?


Raphael Jaquet

Telefon 044 712 60 63
raphael.jaquet@berghilfe.ch