Sie sind hier

Medienmitteilungen

Mit einer aktiven, transparenten Medienarbeit trägt die Schweizer Berghilfe dazu bei, die Anliegen der Bergbevölkerung an die Öffentlichkeit zu tragen.

Aktuell / actuel

Schweizer Berghilfe und Ferien im Baudenkmal beleben gemeinsam Dorfkerne

Adliswil/Zürich, 6. Juni 2019 – Die Schweizer Berghilfe und die Stiftung Ferien im Baudenkmal gehen eine Partnerschaft ein. Die Berghilfe unterstützt mit finanziellen Beiträgen die Instandstellung von ausgewählten Objekten in Dorfkernen des Berggebiets. Die Unterstützung von zwei ersten Objekten wurde zugesagt: das Steinhaus Casa Portico in Moghegno/TI und das Maison Heidi in Souboz/BE.

Jahresbericht 2018: 75 Jahre Berghilfe zeigen Wirkung

Im vergangenen Jahr hat die Stiftung Schweizer Berghilfe mit 25,7 Mio. Franken 567 Projekte unterstützt. Damit leistete sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Berggebiets als attraktiver Lebensraum. In ihrem Jubiläumsjahr konnte die Berghilfe rund 14’000 Neuspender gewinnen. Die Gesamteinnahmen aus Spenden und Zuwendungen betrugen 32,6 Mio. Franken.

Schweizer Berghilfe rüstet First Responder aus

Joél Rumo feiert dieses Jahr zweimal Geburtstag. Wegen eines undiagnostizierten Herzfehlers erlitt der 23-Jährige vor einem knappen Jahr einen Herzstillstand. Ein Mitglied des Vereins First Responder Plus im Freiburger Bezirk Sense war innert Minuten vor Ort und konnte ihn reanimieren. Nur weil die Rettungskette so gut funktioniert hat, ist Joél heute am Leben. Um weitere Leben zu retten, unterstützt die Schweizer Berghilfe den Auf- und Ausbau von First Responder Gruppen im Berggebiet.

Prix Montagne 2019: Die Ausschreibung läuft

Bern/Adliswil, 13. März 2019 – Unternehmen aus dem Schweizer Berggebiet, die mit ihrer wirtschaftlichen Aktivität massgeblich zur Beschäftigung und Wertschöpfung in ihrer Region beitragen, haben erneut die Chance, den mit 40’000 Franken dotierten Prix Montagne zu gewinnen. Zusätzlich stiftet die Schweizerische Mobiliar den Publikumspreis Prix Montagne im Wert von 20’000 Franken. Eingabefrist ist der 30. April.

Die Berghilfe unterstützt auch im Zürcher Oberland

Wer an die Schweizer Berghilfe denkt, denkt an abgelegene Bündner Dörfer, an die Innerschweiz oder an Walliser Seitentäler. Tatsächlich geht der grösste Teil der Hilfe in die alpinen Regionen. Aber nicht nur. Auch im Zürcher Oberland gibt es Projekte, die Unterstützung benötigen. Zum Beispiel das Gasthaus Sternen in Sternenberg oder die Chäsi Girenbad.

Gastronomiebetriebe sichern Arbeitsplätze im Berggebiet

Adliswil, 31. Januar 2019 – Restaurants und Bergbeizli schaffen wichtige Arbeitsplätze in den Berggebieten und wirken der Abwanderung aus den Bergen entgegen. Insbe-sondere, wenn sie Zutaten von lokalen Produzenten beziehen. Dort, wo Ideen für zukunftsfähige Projekte in den Bergen vorhanden sind, es aber an den finanziellen Mitteln fehlt, springt die Schweizer Berghilfe ein. Deshalb widmet sie ihre diesjährige Sammelkampagne dem Thema «Zu Tisch in den Bergen» und ruft vom 4. bis zum 16. Februar zur Unterstützung von Gastronomen und Produzenten im Berggebiet auf.

Medienkontakt

Ivo TorelliMax Hugelshofer
Redaktor

Telefon 044 712 60 61
Mobil 078 614 57 38
max.hugelshofer@
berghilfe.ch

Die Schweizer Berghilfe verfügt über vielfältiges Bildmaterial für ihre Projekt- und Kommunikationsarbeit. Eine Auswahl haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

Wenn Sie weitere Bilder oder Bilddaten in höherer Auflösung benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte sprechen Sie die Bildverwendung in jedem Fall mit uns ab.