Spendenmeter

Dieses Projekt braucht 15'000 Franken. 8'225 haben wir schon. Helft uns, die restlichen 6'775 zu finanzieren.

Aktuell fehlen noch

6'775.-
8'225
Sie sind hier

Bergbauern-Familie Tschanz packt es an

Familie Tschanz mit ihren vier Buben betreibt in Reust oberhalb von Thun Milchwirtschaft. Noch. Denn der tiefe Milchpreis und ein langer Weg zur Käserei machen den Bio-Bauern das Leben schwer. Besserung verspricht eine Umstellung auf Fleischproduktion mit Mutterkuh-Haltung. Helfen Sie mit, dass Familie Tschanz den Stall umbauen kann.

Der Reusthubel ist ein wunderschönes Fleckchen Erde. Der Hof ist auf einer kleinen Anhöhe gelegen, und bei schönem Wetter hat man rundum eine traumhafte Aussicht. Der Nachteil: So richtig zentral gelegen ist der Biohof von Familie Tschanz nicht. Das merkt Vater Roland jeden Morgen. Nach dem Melken lädt er drei, vier Milchkannen in den Jeep und fährt nach Oberlangenegg zur Käserei und zurück. 24 Kilometer jeden Tag, auf kleinen, kurvigen Strässchen, wie heute bei wunderschönem Sommerwetter, aber auch bei Schnee und vereisten Strassen. Eine Stunde geht für die Tour mindestens drauf. «Das rentiert sich einfach nicht mehr», sagt Roland.

Deshalb will er den Betrieb nun auf Mutterkuh-Haltung ausrichten. Die kleine Kuhherde hat er bereits Schritt für Schritt umgestellt. Von der reinen Milchrasse Schweizer Fleckvieh zu Simmentaler, die als Zweinutzungsrasse bekannt sind. Anpassungen braucht es aber auch im Stall. Es reicht nicht, einfach die Melkanlage rauszureissen. Der alte Anbindestall muss zu einem Laufstall umgebaut werden. Ein bisschen mehr Platz gibt es, weil Roland ein paar Wände entfernen kann. So wird der ehemalige Schweinestall, der in letzter Zeit als Lagerraum genutzt wurde, und der angebaute Wagenschopf ebenfalls zum Teil des Stalls.

Der Umbau ist einfach und zweckmässig, bringt aber eine riesige Verbesserung des Tierwohls. Weil Familie Tschanz in den vergangenen Jahren ihr Einkommen in den Hof investiert hat, reicht das Ersparte nicht ganz. 15'000 Franken fehlen.

Helfen Sie mit, diesen Betrag zu sammeln. Sie sichern damit die Zukunft von Familie Tschanz mit den vier Buben Manuel, Joschua, Nando und Silas.