Sie sind hier

Neue Persönlichkeiten engagieren sich für die Bergbevölkerung

Die Schweizer Berghilfe passt ihre Struktur an. Das Trägerschaftsorgan Schweizer Berghilferat wird zum Patronatskomitee. Gleichzeitig werden zwei neue Persönlichkeiten in den Berghilferat gewählt. Im Stiftungsrat treten Eveline Saupper und Thomas Hammer zurück. Für sie rücken Ingrid Deltenre und Christian Keller nach.

An der heutigen Jahressitzung des Berghilferats haben die 34 Mitglieder des Gremiums dafür gestimmt, künftig nicht mehr abzustimmen. Der Schweizer Berghilferat wird vom Trägerschaftsorgan zum Patronatskomitee. Mit dieser Änderung passt die Schweizer Berghilfe ihre Stiftungsstruktur der Realität an. Bereits seit Jahren war der Berghilferat das, was er nun offiziell ist: ein Gremium von gut vernetzten Unterstützerinnen und Unterstützern der Schweizer Berghilfe, deren Hauptaufgabe es ist, die Stiftung nach aussen zu vertreten und ihr in ihren Netzwerken ein Gesicht zu geben.  

Zwei neue Berghilferäte

Neu im Berghilferat vertreten ist zum einen Jeannine Pilloud, ehemaliges Konzernleitungsmitglied der SBB. Sie ist im Vorstand von Schweiz Tourismus und in mehreren Verwaltungsräten aktiv. Zum anderen Frank Heckner, Partner bei der Beraterfirma Egon Zehnder. «Diese Persönlichkeiten bringen viel Wissen und wertvolle Kontakte mit und ergänzen den Berghilferat perfekt», sagt Regula Straub, Geschäftsführerin der Berghilfe. Austritte aus dem Berghilferat gibt es dieses Jahr keine.

Wechsel auch im Stiftungsrat

Auch im Stiftungsrat gibt es Wechsel. Eveline Saupper tritt nach zwei Jahren im Stiftungsrat zurück, zuvor war sie seit 2011 Mitglied des Berghilferats. Thomas Hammer tritt nach vier Jahren zurück. Ersetzt werden die beiden durch Christian Keller, Vorsitzender der Geschäftsleitung von IBM Schweiz, der bereits seit 2014 im Berghilferat ist, und Ingrid Deltenre. Die 58-jährige Managerin ist Mitglied in verschiedenen Verwaltungsräten und der Öffentlichkeit vor allem als ehemalige Direktorin des Schweizer Fernsehens bekannt.

Medienkontakt

Ivo TorelliMax Hugelshofer
Redaktor

Telefon 044 712 60 61
Mobil 078 614 57 38
max.hugelshofer@
berghilfe.ch

Die Schweizer Berghilfe verfügt über vielfältiges Bildmaterial für ihre Projekt- und Kommunikationsarbeit. Eine Auswahl haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

Wenn Sie weitere Bilder oder Bilddaten in höherer Auflösung benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte sprechen Sie die Bildverwendung in jedem Fall mit uns ab.