Prix Montagne Nominierte 2019
Sie sind hier

Prix Montagne: Nominierte 2019

Die Jury des Prix Montagne nominiert nur preiswürdige Projekte. Sie alle hätten es verdient, zu gewinnen, denn sie zeigen, wie vielfältig man die Authentizität und Stärken des Berggebiets nutzen kann, um die wirtschaftlichen Lebensgrundlagen zu verbessern. Die Nominierten 2019 sind folgende:

 

BerglandHof, Ernen/VS

Berglandhof

Der BerglandHof verbindet einen Landwirtschaft- und Hotelbetrieb mit einem Generationenhaus.

Brasserie BFM, Saignelégier/JU

Einige Jahre nach den ersten Experimenten in Mamas Küche ist aus Jérôme Rebetez’ Leidenschaft eine aussergewöhnliche Bierbrauerei entstanden.

Geosatis SA, Le Noirmont/JU

Geosatis

Geosatis hat eine High-Tech-Fussfessel entwickelt und konnte dafür auf das Know-how der lokalen Uhrenindustrie zurückgreifen.

Geska AG und Glarner Milch AG, Glarus/GL

Der Glarner Schabziger gilt als ältestes Markenprodukt der Schweiz.

Mojolan GmbH, Les-Ponts-de-Martel/NE

Mojolan bringt schnelles Internet in die Randregionen des Jurabogens.

Soglio-Produkte AG, Castasegna/GR

An den blühenden Magerwiesenhängen des Bergeller Dorfs Soglio wächst die Essenz für die Körperpflegeprodukte der Soglio-Produkte AG.