Spenden - FAQ
Sie sind hier

Häufige Fragen – Spenden

Ist online spenden sicher?

Ja. Transaktionen über unsere Website sind so sicher wie jede andere Transaktion auch. Unsere Online-Spenden werden über die Firma Six Multipay, die Schweizer Marktführerin im Online-Zahlungsverkehr, abgewickelt. Das Verfahren erfüllt die höchsten Sicherheitsstandards. Ausserdem unterliegen die übermittelten Daten den Datenschutz-Bestimmungen.


Die Schweizer Berghilfe betont, dass sie die Spendengelder wirksam einsetzt. Kann ich das durch mein Spendeverhalten positiv beeinflussen?

Auf jeden Fall. Die Spenderinnen und Spender haben es in der Hand, mit ihrem Spendeverhalten Kosten zu sparen. Für jede Spende muss die Schweizer Berghilfe Spesen entrichten. Auch wenn der einzelne Betrag nicht hoch ist, kommt bei den vielen Transaktionen doch einiges zusammen, das wir lieber für Hilfeleistungen einsetzen würden. Deshalb sind wenige Spenden mit höheren Beträgen sinnvoller als viele Überweisungen mit kleineren Beträgen.


Wie kann ich beim Spenden am besten Kosten vermeiden?

Günstiger als der Einzahlungsschein ist das Lastschriftverfahren, mit dem sich Regelmässigkeit und Höhe der Spende festlegen lassen. Das Formular können Sie telefonisch oder per E-Mail bestellen. Wenn Sie einen Einzahlungsschein verwenden möchten, bestellen Sie am besten orange ESR auf Ihren Namen. Diese verursachen uns weniger Kosten als die roten Einzahlungsscheine.


Oranger oder roter Einzahlungsschein?

- orange: bedeutet für Sie und uns am wenigsten Aufwand. Sie brauchen nur den Spendenbetrag einzugeben. Adresse und Kontonummer sind bereits gedruckt resp. mit der Referenznummer hinterlegt. Mitteilungen sind hier nicht möglich.

- rot: Dieser Einzahlungsschein eignet sich, wenn Sie eine Mitteilung anbringen wollen (z.B. Geburtstag von XX oder Todesfall YY). Hier muss die Adresse angegeben werden. Die Kontonummer 80-32443-2 müssen Sie nur einfügen, falls es sich um einen neutralen Einzahlungsschein handelt.

Die unterschiedlichen Kontonummern (orange 01-4900-1, rot 80-32443-2) sind Vorgabe der Post, weil die Einzahlungsscheine unterschiedlich verarbeitet werden. Beide Einzahlungsscheine, orange oder rot, können Sie bei uns bestellen.


Weshalb verwendet die Schweizer Berghilfe zwei verschiedene Post-Kontonummern?

Die Kontonummer 01-4900-1 ist von der Post vorgegeben und wird nur bei von uns vorgedruckten, orangen Einzahlungsscheinen verwendet (z.B. in der „Berghilf-Ziitig“). Wie bei der Rechnung Ihrer Krankenkasse ist bei diesen Einzahlungsscheinen eine Referenznummer aufgedruckt. Diese enthält alle notwendigen Angaben zu Ihrer Adresse. So kann Ihre Spende elektronisch verarbeitet werden. Dies ist nicht nur zeitsparend und sicher, sondern auch kostengünstig.

Die Kontonummer 80-32443-2 wird für die roten Einzahlungsscheine verwendet. Diese werden manuell verarbeitet. Auf roten Einzahlungsscheinen kann ein Vermerk oder eine Mitteilung angebracht werden, was bei den orangen Einzahlungsscheinen nicht möglich ist. Für Ereignisspenden oder Projektspenden werden deshalb rote Einzahlungsscheine verwendet.


Überweisung per E-Banking: welche Kontonummer muss ich benutzen?

Wenn Sie von uns einen orangen Einzahlungsschein erhalten haben, geben Sie die Kontonummer 01-4900-1 sowie die Referenznummer ein. Verwenden Sie einen roten Einzahlungsschein, dann setzen Sie bitte die Kontonummer 80-32443-2 ein.


Was passiert, wenn auf einer Todesanzeige – fälschlicherweise – die Kontonummer 01-4900-1 anstatt die korrekte Kontonummer 80-32443-2 abgedruckt wurde?

Die Überweisung kann in diesem Fall nicht ausgeführt werden und der Betrag wird von der Post an den Einzahlenden zurücküberwiesen.


Ich werde von Spendenaufrufen überschwemmt. Soll ich vielen Hilfswerken ein wenig Geld geben oder wenigen ein bisschen mehr?

Den Hilfswerken ist besser geholfen, wenn Sie einige wenige unterstützen statt viele. Sehr sinnvoll wäre auch, den von Ihnen ausgewählten Organisationen über mehrere Jahre Geld zu spenden. Denn: Je treuer die Spender, desto wirksamer das Spendengeld.


Kommt das gespendete Geld auch wirklich vollumfänglich den Hilfsbedürftigen zugute?

Die Schweizer Berghilfe ist mit dem ZEWO-Gütesiegel ausgezeichnet. Dieses Siegel steht für einen verantwortungsbewussten und wirkungsvollen Umgang mit Spendengeldern. Die Schweizer Berghilfe arbeitet Kosten sparend. Nur die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle sind angestellt. Stiftungsrat und Experten, die ein grosses Pensum bewältigen, arbeiten ehrenamtlich. Unsere Experten stehen auch dafür gerade, dass die Unterstützung denen zuteil wird, die sie wirklich benötigen. Zu diesem Zweck wird jedes Projekt im Detail überprüft. Mehr über unsere gezielte Hilfe erfahren Sie unter Projekte.


Muss teure Werbung sein?

Für uns ist die Präsenz in der Presse wichtig und sinnvoll. Um unsere Unterstützung für die Bergbevölkerung weiterhin sicherstellen zu können, wollen wir auch neue Spender ansprechen, die die Schweizer Berghilfe bisher nicht kennen. Werbung muss aber nicht teuer sein, denn zahlreiche Medien publizieren die Inserate gerne und kostenlos als sogenannte «Füller». Das heisst: Die Anzeigen erscheinen in der Regel dann, wenn eine Zeitung oder Zeitschrift einen Inserateplatz nicht verkaufen konnte und ihn füllen muss. Andere Medien wiederum gewähren uns als ZEWO-zertifizierte Organisation einen deutlich reduzierten Anzeigentarif.


Die Schweizer Berghilfe verfügt über ein ansehnliches Vermögen. Wieso wird dieses Geld nicht sofort Unterstützungsprojekten zugeführt?

  • Spenden und nicht für Fonds bestimmte Nachlasserträge werden innert weniger Monate für die Leistungserbringung eingesetzt.
  • Vom Gesamtkapital (Ende 2015) von CHF 121,4 Mio. entfallen über die Hälfte auf Nutzniessungs- und zweckbestimmte Fonds. Deren Kapital kann nicht (Nutzniessung) bzw. nur langfristig zur Projektfinanzierung verwendet werden.
  • Die Wirkungskraft der Fonds entsteht deshalb aus einem langfristig optimierten Anlageertrag – nur so können wir unserer Verpflichtung der kontinuierlichen Projektunterstützung nachkommen.
  • Die Bewertungsreserven sind notwendig, um auch in Jahren schwacher Finanzmärkte der Zweckbestimmung dieser Fonds nachzukommen.
  • Das frei verfügbare Kapital von rund CHF 35,6 Mio. (Ende 2015) deckt als strategische Reserve ungefähr einen durchschnittlichen Jahresaufwand.
  • Dies ist erforderlich, da unser Geschäftsmodell auf der uneingeschränkten Befriedigung der Marktnachfrage für Unterstützungsleistungen basiert.

Ich möchte der Bergbevölkerung gerne Kleider, Spielsachen, Möbel, Hausrat, Lebensmittel oder andere Sachgeschenke spenden. Wie gehe ich vor?

Die Schweizer Berghilfe nimmt selber keine Kleider- oder Sachspenden an und vermittelt auch keine solchen, da unsere Organisation nicht für das Annehmen, Lagern, Sortieren und Verteilen eingerichtet ist.

Für Kleiderspenden und Schuhspenden wenden Sie sich bitte direkt an unsere Partnerorganisation Tell Tex. Sie organisiert bei grösseren Mengen einen Abholdienst bei Ihnen vor Ort oder kann Ihnen den nächstgelegenen Sammelcontainer bekanntgeben. Tell Tex sortiert die explizit für die Schweizer Bergbevölkerung gespendeten Kleider und Schuhe in ihrem eigenen Sortierzentrum und hält diese für bedürftige Personen im Berggebiet bereit.

Sammeltelefon: 062 789 30 10
E-Mail: info@tell-tex.ch
Tell-Tex GmbH, Striegelstrasse 8, 5745 Safenwil

Weitere Informationen: http://www.kleidersammlung.ch

Dank der Wiederverwendung der Textil- und Lederwaren kann Tell Tex die Berghilfe und weitere gemeinnützige Organisationen jährlich mit über CHF 2 Millionen in ihrem Einsatz zu Gunsten der Schweizer Bevölkerung unterstützen.

Für Sachspenden wenden Sie sich am besten an Hilfsorganisationen, die speziell dafür eingerichtet sind.

Schweizerisches Rotes Kreuz Secondhandwarenhaus
Gratisabholdienst: Tel. 0800 254 254

Standorte: Bern und Umgebung
http://www.la-trouvaille-bern.ch/warenspende_gratisabholservice.html

Caritas-Luzern Kontakt für Sachspenden
Tel. 041 368 51 30

Standorte : Luzern, Sursee, Hochdorf
http://www.caritas-luzern.ch/p81002920.html

Arche Zürich soziales unternehmen

Tel. 043 336 30 00

Standort: Stadt Zürich

http://www.archezuerich.ch/HELFEN-und-SPENDEN/Hefen---Spenden/Mit-Waren/

Kinderdorf Pestalozzi
Tel. 071 343 73 73

Standort: Trogen/AA
http://www.pestalozzi.ch/fileadmin/medien/pdf/spenden/Wunschkatalog.pdf
Annahme von Münzensammlung 

Sozialwerke Pfarrer Sieber für Sachspenden
Tel. 043 336 50 80  

Standort: Stadt Zürich
http://www.swsieber.ch/Engagieren/privatspenden/naturalspenden

Heilsarmee Brockenhäuser
Gratisabholdienst: Tel. 0848 276 254

Standort: ganze Schweiz
http://brocki.ch


Ich wohne im Ausland und möchte spenden. Wie gehe ich vor? 

Einzahlungen können bequem von zu Hause aus mit der Kreditkarte direkt auf unserer Website getätigt werden: Online spenden

Wer nicht gerne mit der Kreditkarte bezahlt, kann eine Überweisung via Bank auf unser Konto bei der Postfinance (Postcheckkonto) machen. Wichtig ist, für Zahlungen aus europäischen Ländern die SWIFT/BIC-Nummer sowie die IBAN-Nummer anzugeben. Zahlungen werden in allen Währungen entgegengenommen und automatisch in Schweizer Franken gewechselt.

Post: Postfinance, Bern, Schweiz
SWIFT/BIC-Nummer: POFICHBEXXX
IBAN: CH44 0900 0000 8003 2443 2
Kontoinhaber: Schweizer Berghilfe, 8134 Adliswil, Schweiz

Spendenkonti

Schweizer Berghilfe, 8134 Adliswil

Post:
80-32443-2
IBAN CH44 0900 0000 8003 2443 2
Clearing-Nummer 9000
WIR:
264.641-38.0000
IBAN CH32 0839 1264 6413 8000 0

Spenden aus dem Ausland