Über die Schweizer Berghilfe
Sie sind hier

Wertvolle Zusammenarbeit

Wir pflegen langfristige Partnerschaften mit Institutionen, die im Sinne und im Rahmen der Zielsetzungen der Schweizer Berghilfe tätig sind oder Projekte begleiten. Wir arbeiten mit folgenden Partnern zusammen:

 
SAB
 
Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) vertritt die Interessen der Berggebiete und des ländlichen Raums auf nationaler Ebene. Die SAB begleitet zudem konkrete Initiativen und Projekte in den Bergregionen und im ländlichen Raum. Zu diesem Zweck arbeitet sie mit der Schweizer Berghilfe zusammen. 
 
Weitere Informationen:
www.sab.ch
 
bergversetzer
 
Die Plattform bergversetzer vermittelt und organisiert freiwillige Arbeitseinsätze im Berggebiet für Einzelpersonen und Gruppen. bergversetzer ist ein Gemeinschaftsprojekt der Schweizer Berghilfe und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB).
 
Weitere Informationen:
www.bergversetzer.ch
 
Tell Tex / SoliTex
 
Tell Tex ist eine Sammelorganisation für gebrauchte Textilien, Schuhe und Lederwaren in der Schweiz. Sie führt in allen Kantonen Strassen- und Containersammlungen durch. Die Schweizer Berghilfe ist zusammen mit der „Stiftung Kinderdorf Pestalozzi“ und der „Schweizerische Vereinigung der Gelähmten“ Gründungspartnerin der gemeinnützigen Solitex, welche als Mehrheitsgesellschafterin ihre Interessen in der Tell Tex wahrnimmt. Dank der Wiederverwendung der Textil- und Lederwaren kann Tell Tex die Berghilfe und weitere gemeinnützige Organisationen jährlich mit über 2 Millionen Franken in ihrem Einsatz zu Gunsten der Schweizer Bevölkerung unterstützen. Die Berghilfe finanziert damit Jahr für Jahr mehrere wichtige Projekte im Berggebiet.
 

Weitere Informationen:
www.kleidersammlung.ch

 
adlatus
adlatus
 

Adlatus ist ein Netzwerk von erfahrenen Führungs- und Fachkräften aus der ganzen Schweiz. Rund 300 praxiserfahrene Mitglieder, die nicht mehr im aktuellen Tagesgeschäft eingebunden sind, stehen KMUs, Non Profit Organisationen und der öffentlichen Hand kostengünstig und schnell zur Verfügung. Reicht die Qualität der eingereichten Unterlagen nicht für eine Prüfung bei der Schweizer Berghilfe, kann adlatus konzeptionelle Unterstützung bei der Erstellung von Businessplänen oder bei der Bearbeitung von betriebswirtschaftlichen Fragestellungen bieten.

Weitere Informationen:
www.adlatus.ch
 
Switzerland Travel Center STC
 

Als nationales Reisebüro der Schweiz sorgt Switzerland Travel Center (STC) seit 1998 für einen möglichst einfachen und umfassenden Zugang zum Ferienland Schweiz. STC unterstützt Direktkunden und Reiseveranstalter bei der Planung und Buchung von Reisen in der Schweiz. Zudem verfügt STC über ein eigenes Reservationssystem mit einem umfassenden buchbaren Angebot, das weltweit von über 200 Partnern eingesetzt wird. In Zusammenarbeit mit STC hat die Schweizer Berghilfe ein Voluntourismus-Angebot in den Schweizer Bergen geschaffen, das auf Einzelpersonen zugeschnitten ist. Während fünf Tagen können die Gäste auf dem Betrieb wohnen, die angebotenen Freizeitaktivitäten nutzen und vor allem mithelfen.

Weitere Informationen:
https://switzerlandtravelcentre.ch/de/tours/voluntourismus/
www.stc.ch

 
GastroSuisse
 
GastroSuisse ist der Verband für Hotellerie und Restauration in der Schweiz. GastroSuisse vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen des Gastgewerbes, pflegt den Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit, fördert das Image der Branche und engagiert sich in der Berufsbildung. Die 20'000 Mitglieder machen GastroSuisse zum grössten gastgewerblichen Arbeitgeberverband der Schweiz. GastroSuisse vergibt zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit den Hotel Innovations Award. Die Schweizer Berghilfe ist Partner des Hotel Innovations Awards. Damit fördern wir innovative Projekte kleinerer und mittleren Hotels in der Konzeptphase.

Weitere Informationen:
https://www.hotelinnovation.ch/
www.gastrosuisse.ch

Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit SGH
 

Die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit ist kompetenter Partner bei Fragen zu Finanzierung und Beratung in der Hotellerie und Beherbergung. Als Genossenschaft des öffentlichen Rechts setzen sie für den Bund die Förderung der Beherbergungswirtschaft um. Die Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit vergibt zusammen mit GastroSuisse den Hotel Innovations Award. Die Schweizer Berghilfe ist Partner des Hotel Innovations Awards. Damit fördern wir innovative Projekte kleinerer und mittleren Hotels in der Konzeptphase.

Weitere Informationen:
https://www.hotelinnovation.ch/
www.sgh.ch

InnovationsTransfer Zentralschweiz

 

Zentralschweiz Innovativ

ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz 
 

ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz ist ein nicht gewinnorientierter Verein mit Mitgliedern aus Wirtschaft und Verwaltung sowie Vertretern der Kantone. Unter der Marke «zentralschweiz innovativ» fördert der Verein im Auftrag der sechs Zentralschweizer Kantone Innovationen. Zusammen mit dem Förderprogramm «zentralschweiz innovativ» vergibt die Schweizer Berghilfe einmal pro Jahr den Zinno-Ideenscheck für Berggebiete. Ausgezeichnet werden Ideen zum Thema Digitalisierung mit hohem Wertschöpfungs- oder Entwicklungspotenzial für die Zentralschweizer Berggebiete.

Weitere Informationen:
www.itz.ch
www.zinno.ch

Samariter Verbund

Schweizerischer Samariterbund
 

Der Schweizerische Samariterbund fördert den Einsatz von Freiwilligen im Rettungs-, Gesundheits- und Sozialwesen. Er sorgt dafür, dass Verunfallte und Erkrankte Erste Hilfe und Unterstützung erhalten. Um die Notfallversorgung im Berggebiet zu verbessern arbeitet die Schweizer Berghilfe mit dem Schweizerischen Samariterbund zusammen. Samaritervereine im Berggebiet werden bedarfsgerecht mit finanziellen Beiträgen an die Ausrüstungen ihrer First Responder unterstützt. 

Weitere Informationen:
www.samariter.ch

Alpine Museum der Schweiz

Alpine Museum der Schweiz
 

Das Alpine Museum der Schweiz (alps) ist eine nationale Stiftung, die sich breit gefächerten Themen im Alpenraum widmet, wie dem Tourismus, der Raumentwicklung, der Mobilität oder dem Klimawandel. Das Museum ist mit Ausstellungen und Aktionen im Stammhaus in Bern sowie auch im Berggebiet präsent. Vom Wissen des alps profitiert ein Netz lokaler Museen im Schweizer Alpenraum. Im Rahmen des Projekts «DiskursMuseum» ist die Schweizer Berghilfe eine Kooperation mit dem alps eingegangen. Ziel ist es, in den lokalen Museen im Berggebiet gegenwartsorientierte Themen zu verhandeln, um wichtige Debatten über die Zukunft der Berggebiete anzuregen. Auf diese Weise kann Know-how aus dem Tal in die Berggebiete fliessen.

Weitere Informationen:
www.alpinesmuseum.ch

Schweizerischer Verband für Weiterbildung

Schweizerischer Verband für Weiterbildung
 

Der SVEB vertritt als nationaler Dachverband die Interessen der Weiterbildung in allen drei Landesteilen. Er setzt sich unter anderem für die Förderung des Weiterbildungssystems vor dem Hintergrund grosser technologischer und gesellschaftlicher Umwälzungen an. Ihm sind über 700 Mitglieder angeschlossen, darunter private wie auch staatliche Weiterbildungsanbieter. Der SVEB und die Berghilfe haben zusammen ein Angebot für mehr digitale Weiterbildung im Schweizer Berggebiet geschaffen. Klein- und Kleinstunternehmen können auf weiterbildung.swiss Gutscheine für die digitale Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden vergünstigt beziehen. Die Berghilfe übernimmt 50 Prozent der Kurskosten. Das Angebot läuft bis Ende 2019.

Weitere Informationen:
www.sveb.ch