Solarprogramm

Die Schweizer Berghilfe unterstützt Betriebe im Berggebiet beim Bau von Solaranlagen, welche Sonnenenergie in Strom oder Wärme umwandeln und für den Betrieb nutzbar machen.

Unterstützung für Solaranlagen

Die Schweizer Berghilfe beteiligt sich mit namhaften A-fonds-perdu-Beiträgen an Solarprojekten von Betrieben im Berggebiet. Die Stiftung übernimmt bis zu 50 Prozent der Investitionskosten. Dabei berücksichtigt die Berghilfe die finanzielle Situation der Projektträger und die verfügbaren Förderbeiträge der öffentlichen Hand. Das spezielle Impulsprogramm ist bis Ende 2024 befristet. Die Unterstützung von Solaranlagen erfolgt danach wieder im regulären Gesuchsverfahren.

Bitte beachten Sie:

  • Bis Ende 2024 nehmen wir Gesuche zur finanziellen Unterstützung von Solaranlagen über das Solarprogramm entgegen.

  • Wir unterstützen Investitionen in Solaranlagen auch nach dem Solarprogramm. Sie können also auch nach diesem Programm ein entsprechendes Gesuch bei uns einreichen.

  • Die allfällige Zusicherung eines Unterstützungsbeitrages ist jeweils zwei Jahre gültig, d.h. die Anlagen müssen spätestens zwei Jahre nach Zusicherung in Betrieb genommen werden. 

Kontaktperson

Laura Arata

Voraussetzungen, um am Solarprogramm teilnehmen zu können

  • Ihr Projekt umfasst ausschliesslich die Investition in eine Solaranlage (Photovoltaik oder Solarthermie) sowie direkt damit zusammenhängende Investitionen wie zum Beispiel Dachaufbau oder Netzanschluss.

  • Sie nutzen die Solarenergie auch für den betrieblichen Eigenbedarf.

  • Die Anlage befindet sich auf oder an Gebäuden, welche sich für die Gewinnung von Solarenergie eignen. Die Berghilfe stützt sich dabei auf die Richtwerte des Bundesamts für Energie ab.

  • Ihr Projekt ist noch in Planung.

  • Die Investitionskosten für die Anlage liegen bei mindestens 10 000 Franken.

 Photovoltaikanlage auf dem Stall von Familie Boder

Unsere drei grundlegenden Kriterien für eine Unterstützung

Neben den obigen Kriterien gelten im Solarprogramm wie bei allen unseren unterstützten Projekten drei Hauptkriterien:

  • Ihr Betrieb liegt in einer der vier Bergzonen, im Sömmerungsgebiet oder bezieht einen wesentlichen Teil der Rohstoffe aus diesem Gebiet.

  • Ihr Betrieb ist privatwirtschaftlich geführt und nicht im Aufgabenbereich der öffentlichen Hand tätig.

  • Ihr Betrieb ist ein Klein- oder Kleinstunternehmen mit maximal 49 Vollzeitstellen.

Falls Sie unsicher sind, ob Ihr Betrieb die drei grundsätzlichen Kriterien für eine Unterstützung erfüllt: Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

​Projekte ohne Chancen auf Unterstützung ...

– werden von Betrieben der Handels-, Bau- oder Immobilienbranche realisiert.
– sind Solar-Contracting-Projekte.
– befinden sich bereits im Bau.

Wenn das Projekt mehr als die Solaranlage umfasst

Beinhaltet Ihr Projekt neben der geplanten Solaranlage noch andere Investitionen? Planen Sie zum Beispiel den Neubau oder die Sanierung des Betriebsgebäudes? Solche Projekte prüfen wir im regulären Verfahren. Bitte reichen Sie daher Ihr Gesuch auf derjenigen Seite ein, die Ihrer betrieblichen Haupttätigkeit am ehesten entspricht.

Hilfreiche Webseiten

Förderprogramme

Eine detaillierte Übersicht der Förderprogramme von Bund, Kanton, Gemeinde und anderen Organisationen an Ihrem Standort finden Sie unter Energiefranken.ch.
zu den Förderprogrammen

Wie läuft die Gesuchsstellung ab?

1 : Gesuch stellen

Erfüllt Ihr Projekt die oben genannten Kriterien? Dann bereiten Sie Ihr Gesuch vor und reichen es online ein. Den Link finden Sie unten.

2 : Prüfung vor Ort

Wenn Ihr Gesuch der ersten Prüfung standhält, besucht Sie jemand aus unserem ehrenamtlichen Expertenteam vor Ort. Er oder sie prüft und beurteilt Ihr Projekt und gibt an den Projektausschuss eine Empfehlung ab.

3 : Entscheid

Der Projektausschuss diskutiert die Empfehlung der Expertin oder des Experten und entscheidet über die Unterstützung Ihres Projekts. Fällt der Entscheid positiv aus, wird Ihnen das Geld nach der Installation der Anlage ausbezahlt.

Registrieren Sie sich auf unserer Plattform und reichen Sie das Solargesuch mit den Unterlagen direkt online ein.

Unterstützte Energieprojekte

Zusammenrücken für die Wärme
Elf Landwirte mit Energie
 Alp Gre hoch über Obersaxen.
Den Älplern geht ein Licht auf