Neuer Stall freut Vieh und Bauer

Neuer Stall freut Vieh und Bauer

Bei der Arbeit im neuen Stall kann Bergbauer Beat Rieder seinen angeschlagenen Rücken schonen.

Tage ohne Rückenweh sind für Beat Rieder eine Seltenheit. Als Kind stürzte er von der Heubühne und zog sich einen Schädelbruch zu. Dieser verheilte erstaunlich schnell und ohne Folgen. Was damals jedoch niemand merkte: Auch der Rücken war gebrochen. Die drei kaputten Wirbel wuchsen zwar von alleine wieder zusammen, jedoch mehr schlecht als recht. Und mit dem Wachstum kamen die Schmerzen. Um Beats Rücken zu entlasten, haben er und seine Frau Seraina ihren Bergbauernbetrieb in Wiesen bei Davos so eingerichtet, dass Maschinen die schwersten körperlichen Arbeiten übernehmen. Das klappt gut, nur im alten Anbindestall musste das Heu immer noch mehrmals von Hand umgeschichtet werden.

Mit Unterstützung der Schweizer Berghilfe konnten Rieders den alten Stall ausbauen. Das Heu kann Beat nun mit einem Kran transportieren, und auch das Misten ist körperlich weniger anstrengend. Doch der neue Stall freut nicht nur den Bauern. Auch dem Vieh gefällt es im grösseren Laufstall. Rieders Kühe geben seit dem Umzug deutlich mehr Milch. Beat: «Das ist der beste Beweis dafür, dass sich der Ausbau gelohnt hat.»

Text und Bilder: Max Hugelshofer

Erschienen im Juni 2016

Das Projekt in Kürze

  • Bergbauern
  • Um- und Anbau Stall
  • Davos-Wiesen/GR