Für belebte Dorfkerne

Ob Läden, Restaurants oder Handwerksbetriebe: Das Gewerbe sorgt für belebte Bergdörfer. Deshalb unterstützt die Schweizer Berghilfe Kleinunternehmen in Dorfkernen.

Klein- und Kleinstunternehmen leisten einen entscheidenden Beitrag zur Belebung von Bergdörfern. Sie schaffen Arbeitsplätze, bilden Treffpunkte und bringen Menschen in die Dorfkerne. In Dorfkernen können Investitionen eine Herausforderung sein. Auslöser dafür sind oft denkmalgeschützte Gebäude oder das schützenswerte Ortsbild.

Die Berghilfe unterstützt Investitionsprojekte von Unternehmen, die zur Erneuerung eines Dorfkerns beitragen. Solche Projekte

  • sind oft mit höheren Kosten aufgrund der Lage im Dorfkern, zum Beispiel Schutzauflagen, konfrontiert.
  • generieren Wertschöpfung und wirken sich positiv auf die Beschäftigung vor Ort aus.

Projekte ohne Chancen auf Unterstützung

  • schaffen Wohnraum.
  • haben die öffentliche Hand als Trägerschaft.


Haben Sie Fragen?
 Michelle Bürgi, Berghilfe Mitarbeiterin
Michelle Bürgi
Aufwertung im Dorfkern – Ehemalige Schulhäuser werden umgenutzt
Abwanderung, Gemeindefusionen, Überalterung – Gründe dafür, dass Schulhäuser nicht mehr benötigt werden, gibt es im Berggebiet leider viele. Doch immer wieder entsteht in ehemaligen Schulhäusern auch Neues.
Zur Medienmitteilung

Unterstützte Projekte im Dorfkern

 Die Gadmer Lodge in Gadmen
Tourismus
Hotel mit Turnhalle
 Mitarbeiter beim Weben in der Handweberei Tessanda.
Gewerbe
Neue Ideen für altes Handwerk
 Arbeiten im Macherzentrum Toggenburg
Gewerbe
Digitale Nomaden in der Schalterhalle
Tourismus
Neuer Glanz für alte Bauzeugen
Gewerbe
Abenteuer Dorfladen
 Zmittag in der Kinderkrippe Gogwärgi im Oberwallis.
Bildung
Eine Kita gegen die Abwanderung

Sie sind KleinunternehmerIn in einem Bergdorf und wollen in die Weiterentwicklung Ihres Betriebs investieren? Wir können Sie dabei unterstützen.