Bauernhaus auf Hof sichert Betrieb

Viele Jahre wohnte die Familie Wyl weit weg von ihrem Bauernhof in Leggia. Dank einem Wohnhaus auf dem Hof kann sie dort nicht nur arbeiten, sondern auch leben.

1999 übernahmen Alessandra und Martin von Wyl in Leggia den Bauernhof von Alessandras Eltern. Aussergewöhnlich ist, dass der Betrieb, der über die Jahre stetig gewachsen ist, über kein Wohnhaus verfügt. Schon die Schwiegereltern lebten in einem Nachbardorf. Die Familie von Wyl mit ihrem 5-jährigen Sohn wohnte lange in der Gemeinde Roveredo, zehn Kilometer vom Betrieb entfernt. Die heutige Grösse des Bauernbetriebs lässt eine solche Distanz nicht mehr zu. «Wir fuhren täglich vier- bis fünfmal zum Hof und zurück und verloren deswegen wertvolle Zeit», sagt Martin von Wyl.

Hausbau dank Spendengeldern

Deshalb hat sich das Ehepaar entschlossen, auf dem Bauernhof ein Wohnhaus zu errichten. Da zusätzlich ein Stromanschluss ans öffentliche Netz erstellt und die Güllenentsorgung den heutigen Vorschriften angepasst werden musste, reichte das Geld bei weitem nicht aus, obwohl die Misoxer Familie ein Maximum an eigenen Mitteln und Leistungen einbrachte. «Dank Spendengeldern von der Schweizer Berghilfe wurde es möglich, dass wir das Projekt umsetzen konnten und der Betrieb somit langfristig gesichert ist», zeigt sich Martin von Wyl erleichtert.

Neues Wohnhaus erleichtert das Leben

Im Herbst 2006 wurde das neue Haus bezogen. «Nun können wir uns viel intensiver um den Betrieb und die Tiere kümmern und beispielsweise nächtliche Kontrollgänge im Stall machen», berichtet von Wyl. Wichtig ist ihm auch, dass er und seine Frau den Sohn ständig beaufsichtigen können. Und: «Endlich können wir alle drei stets am gleichen Ort sein, was das Leben vereinfacht.» Die Familie betreut auf dem Hof acht Milchkühe, zwischen 35 und 50 Milchziegen, 15 Schafe und mästet die eigenen Kälber. Der Bio-Bauer stellt selbst Käse her: Formagella (Tessiner Mutschli) und Weichkäse. «Milch, Käse und Fleisch verkaufen wir an lokale Dorfläden, Restaurants und an Private», erzählt Martin von Wyl. Infos/Käsebestellungen: Fam. von Wyl, Leggia/GR, Tel. 091 827 24 93

Erschienen im August 2006

Das Projekt in Kürze

  • Leggia/GR