Haushaltsservice bringt Zusatzverdienst

Der Schwyzer Haushaltservice vermittelt Dienstleistungen in Haushalten. Die beschäftigten Bäuerinnen erwirtschaften sich so ein wichtiges Zusatzeinkommen.

Bäuerinnen haben nicht nur vielseitige Fähigkeiten, sie gelten auch als vertrauenswürdig. Und ihr Beruf ermöglicht ihnen eine gewisse zeitliche Flexibilität. Darauf baut der Schwyzer Haushaltservice. Die Idee dahinter ist so gut wie einfach: Bäuerinnen arbeiten stundenweise in Haushalten, wo sie verschiedene Dienstleistungen wie Reinigen, Bügeln, Nähen, Kochen, Gartenarbeit, sowie Betreuung von Kindern und älteren Menschen übernehmen. Damit leisten sie mancherorts eine sinnvolle Ergänzung zu den Spitex-Angeboten. «Für mich ist es ideal, stundenweise auswärts arbeiten zu können», sagt Bäuerin Heidi Müller. «Eine Abwesenheit von einem ganzen Tag hingegen wäre mit meinen Pflichten auf dem Hof nicht zu vereinbaren.»

Kundenfreundlichkeit als Plus

Das im November 2007 von der Schwyzer Bäuerinnenvereinigung lancierte Angebot, das im ganzen Kanton Schwyz Einsätze vermittelt, entwickelt sich bisher besser als erwartet. Bereits werden 18 Frauen beschäftigt, die einen obligatorischen Einführungskurs absolviert haben. «Diese Bäuerinnen aus dem Bergkanton Schwyz erwirtschaften sich einen wichtigen Zusatzverdienst», betont Käthi Blum, Präsidentin des Schwyzer Haushaltservice. Als einen Grund für den Erfolg des von der Schweizer Berghilfe unterstützten Projekts sieht sie die Kundenfreundlichkeit: «Ein Telefonanruf genügt, und schon bekommt man in der Regel die gewünschte Dienstleistung vermittelt.»

Kontaktadresse:

Tel 041 810 21 27

www.haushaltservice-sz.ch

Erschienen im August 2008

Das Projekt in Kürze

  • Trachslau/SZ
Die Schweizer Berghilfe leistet finanzielle Unterstützung, wenn das Geld nicht ausreicht, um ein zukunftsweisendes Projekt zu realisieren.