«Wie Tag und Nacht»

«Wie Tag und Nacht»

Ein neues Pistenfahrzeug setzt in Ernen Loipen und Winterwanderwege für die Besucher instand.

Das neue Pistenfahrzeug ist der Stolz von Tourismus Ernen und wichtig für den Tourismus im kleinen Gommer Dorf.

Ein tiefes Brummen, ein oranges Blinken, dann kommt der Pistenbully um die Biegung. Vor ihm eine ausgefahrene und von Fussabdrücken durchlöcherte Spur, hinter ihm eine perfekte klassische Langlaufloipe. Das Pistenfahrzeug ist der Stolz von Tourismus Ernen. Für ihre Gäste unterhalten die Einwohner des kleinen Gommer Dorfes am Eingang zum Binntal seit Jahrzehnten eine kleine Loipe und ein Netz von Winterwanderwegen. Nach Ernen kommen Gäste, die Ruhe und Erholung suchen. Doch das betagte Pistenfahrzeug machte immer öfter Probleme, Ersatzteile waren kaum mehr zu bekommen. Um das wichtige touristische Angebot zu erhalten, musste ein neues her. Dringend. Aber Geld war keines vorhanden. Also machte sich Ingrid Schmid vom Tourismusbüro auf die Suche nach Geldgebern. Viele Einheimische zahlten etwas, und auch langjährige Feriengäste halfen mit. Als die Schweizer Berghilfe ebenfalls ihre Unterstützung zusicherte, konnte der neue Pistenbully gekauft werden. Es ist das kleinste und günstigste Modell, erfüllt seinen Zweck aber bestens. «Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht», sagt Philipp Birri, der seit vielen Jahren für Loipe und Winterwanderwege zuständig ist. «Ich bin jetzt schneller fertig. Aber vor allem kann ich mich darauf verlassen, dass der Motor wirklich anspringt, wenn ich mich an die Arbeit machen will.»

Text und Bild: Max Hugelshofer

Erschienen im November 2014

Das Projekt in Kürze

  • Tourismusverein
  • Neues Pistenfahrzeug
  • Ernen/VS