Bündner Gratin mit Krautstiel

Bündner Gratin mit Krautstiel

Du liebst Capuns, aber sie sind dir zu mühsam zum Selbermachen? Dann ist dieses Rezept vielleicht die Lösung.

Zubereitung

Den Krautstiel in Stücke schneiden, in der siedenden Bouillon kurz blanchieren, herausnehmen und abtropfen lassen. Dabei 1 dl der Bouillon auffangen und beiseite stellen. Die Hälfte des Krautstiels in eine ausgebutterte ofenfeste Form mittlerer Grösse geben.

Mehl, Milch, Eier zu einem zähen Spätzliteig verrühren. Salsiz in Würfeli schneiden, die Hälfte des Käses grob reiben. Schnittlauch und Peterli fein hacken, alles unter die Masse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und in die vorbereitete Form füllen.

Restlichen Krautstiel darauf verteilen. 1 dl Bouillon mit dem Saucen-Halbrahm verrühren und darübergiessen. Den restlichen Käse grob darüberreiben.

Den Ofen auf 220° Grad vorheizen. Den Auflauf in der Mitte des Ofens 30 Minuten backen.

Portionenweise anrichten und etwas zerlassene Butter darüber träufeln.

Rezept und Bild: Sarah Eicher

Erschienen im Oktober 2020

​Zutaten

für 4 Portionen/Personen

  • 400 g Krautstiel
  • 5 dl Gemüsebouillon
  • 300 g Mehl
  • 2,5 dl Milch
  • 2 Eier
  • 200 g Bergsalsiz (z.B. vom Alpenhirt)
  • 100 g Bergkäse
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Peterli
  • 1 TL Salz
  • wenig Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 2 dl Saucen-Halbrahm
  • 50 g Butter

Andi Schmid ist daran, neue Sorten von Pfirsichen zu züchten, die dem rauen Bergklima trotzen.

Pfirsichgrüsse aus Tadschikistan

Mehr zum Projekt