Glarner Ziger-Ricotta-Küchlein

Glarner Ziger-Ricotta-Küchlein

Wenn Schabziger auf Ricotta trifft, wird daraus ein würzig-luftiger Gaumenschmaus. Diese Küchlein verleihen der Salat-Vorspeise das gewisse Etwas.

Zubereitung

Ricotta falls nötig abtropfen und in einer Schüssel mit Schabziger, Mehl und Ei vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Salzgehalt des Ricottas muss man eventuell nicht zusätzlich salzen. Die Masse 30 Minuten kühl stellen.

In einer Bratpfanne Bratbutter erhitzen. Die Ricotta-Ziger-Masse mit einem Esslöffel portionsweise in die Bratpfanne geben und die Küchlein bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten. Sollten sich die Küchlein schlecht wenden lassen oder beim Wenden kaputtgehen, ist der Teig zu feucht. Einfach nochmals etwas Mehl zum restlichen Teig geben.

Die noch warmen Küchlein auf einem Salat-Bett servieren. Sehr gut passt zum Beispiel ein Tomaten-Rucola-Salat.

Rezept: Geska
Bild: Isabel Plana

Erschienen im August 2018

​Zutaten

für 12 bis 16 Küchlein

  • 250 g Ricotta (muss trocken und fest sein)
  • 3-4 EL geriebener Schabziger
  • 2-3 EL Weissmehl
  • 1 grosses Ei
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Bratbutter zum Anbraten
Produktion von Ziger-Stöckli bei der Geska in Glarus.

Auf weitere 555 Jahre

Mehr zum Projekt